Unsere Leistungen für Sie 

Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine von der gesetzlichen Unfallversicherung entwickelte ambulante Therapieform. Dabei wird wohnortnah eine intensivierte physiotherapeutische Behandlung durch ein muskuläres Aufbautraining ergänzt.
 

Um eine erfolgreiche Behandlung zu erreichen, sind in der Regel 10-30 EAP-Einheiten erforderlich. Jede Behandlungseinheit erstreckt sich über 2 Stunden (bei LEAP 4 Stunden) täglich und umfasst die Bereiche Physiotherapie, Medizinische Trainingstherapie und Physikalische Therapie (je nach Erkrankung).

 

Krankengymnastik und Physiotherapie 

Manuelle Therapie (MT)

Manuelle Therapie, eigentlich Behandlung mit den Händen, steht für eine systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen und Funktionsstörungen des menschlichen Bewegungssystems.

Bei der Manuellen Therapie können sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen zum Einsatz kommen. In der Behandlung mobilisiert der Therapeut eingeschränkte bzw. blockierte Gelenke durch sanfte Techniken oder stabilisiert überbewegliche, instabile Gelenke durch individuelle Übungen. Ziel der Manuellen Therapie ist es, das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Nerven und Muskeln wieder herzustellen.

Krankengymnastik (KG)

Die Krankengymnastik kombiniert  passive und aktive Behandlungsformen. Unausgewogene Muskelverhältnisse (muskuläre Dysbalancen) und Fehlhaltungen verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Beschwerden können durch gezielte therapeutische Behandlungen, aber auch durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden und ein gesunder Bewegungsablauf kann wieder hergestellt werden.

Manuelle Lymphdrainage

Bei der Lymphdrainage handelt es sich um eine Sonderform der Massage. Die Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Verletzungen oder Operationen entstehen können. Angestaute Lymphflüssigkeit wird durch speziellen Lymphgriffe aus der jeweiligen Körperregion in Richtung der Lymphbahnen befördert, so die Rückbildung von Schwellungen und Ödemen beschleunigt.

Massagen

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Muskelverspannungen werden erkannt und gelöst, die Durchblutung wird verbessert, der Stoffwechsel wird angeregt und Schmerzen werden gelindert. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Körperstelle über den gesamten Organismus bis hin zur Seele.


 

Traktion (Schlingentisch)

Bei der Behandlung mit dem Schlingentisch werden komprimierte Nervenwurzeln und Gelenkstrukturen an Wirbelsäule, Becken, Knie- und Hüftgelenk entlastet und somit Schmerzen gelindert. Durch mehrere Schlingen werden Arme, Beine, Rücken und Kopf in einer extrem angenehmen Art unterstützt, der Körper erfährt die Schwerelosigkeit.

Physikalische Therapie 
 

Elektrotherapie

Bei dieser Therapie handelt es sich um eine Behandlung mit elektrischem Strom(Iontophrese, Reizstrom, Interferenzstrom). Der Strom wird, durch auf die Haut geklebte Elektroden, durch den Körper geleitet. Auf diese Weise können Schmerzen gelindert werden, die Durchblutung wird verbessert, der Stoffwechsel wird angeregt, Muskelverspannungen werden gelöst und die Wundheilung wird beschleunigt, zudem kann eine Elektrostimulation bei Lähmungen eingesetzt werden.

Kältetherapie

Die Kältetherapie (Kryozherapie) wird vor allem bei entzündlichen Erkrankungen durchgeführt.

Wärmetherapie

Die Wärmetherapie beruht auf der Tatsache, dass sich die Blutgefäße bei Wärmezufuhr weiten und so die Durchblutung gefördert wird. Schmerzhafte Muskelverspannungen lösen sich, die Muskeln entspannen sich, der Stoffwechsel wird angeregt und Schlacke wird abgebaut.

Es gibt viele geeignete Behandlungsmethoden:

  • Fange/Moorpackungen
  • Heißluft
  • Heiße Rolle

Fango

Fango wird als eine Wärmetherapie genutzt und besteht aus vulkanischem Gesteinspulver. Es ist eine Anwendung der intensiven, feuchten Tiefenwärme, die in die tiefliegenden Gewebeschichten eindringt und diese somit langanhaltend und wirkungsvoll erwärmt.


 

Ultraschall

Ultraschallwellen erzeugen eine Mikromassage des Gewebes und wirken stark durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und regenerationsfördernd.

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist ein naturheilkundliches Verfahren zur Behandlung von Schmerzen und diversen Krankheiten.
Das Prinzip der Magnetfeldtherapie beruht auf der Erkenntnis, dass alle Zellen des Körpers elektrisch geladene Teilchen enthalten. Man geht davon aus, dass Entzündungen oder Verletzungen zu einer veränderten Ausrichtung der elektrischen Teilchen führen. Das tiefe Eindringen magnetische Impulse in das Körpergewebe sollen die Störungen normalisieren und so den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.
 

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie dient zur Auflockerung von Verkalkungen an Gelenken und Muskelansätzen.

Kinesiotaping

Ein Kinesiotape kommt bei akuten Verletzungen und Muskelverspannungen zum Einsatz.

Medizinische Trainingstherapie (MTT) 

Ärtztliche Verordnung: Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Viele Menschen leiden berufsbedingt unter Bewegungsmangel oder haben sich über lange Zeit falsche Bewegungsabläufe angeeignet. Das führt zur Verminderung der Bewegungsqualitäten wie Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Aber auch die Belastungsfähigkeit der Sehnen, Bändern, Knochen und Knorpel leiden darunter. Die Folgen sind erhöhte Beschwerdeanfälligkeit, Verletzungsgefahr und chronische Schmerzen.

Die medizinische Trainingstherapie (MTT) ist eine aktive Therapie- und Trainingsform. Hier wird mit speziellen medizinischen Fitnessgeräten, aber auch ohne Gerät trainiert.

Sie trainieren unter Anleitung und regelmäßiger Kontrolle eines qualifizierten Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftlers.


Die Medizinische Trainingstherapie dient nicht nur der Rehabilitation nach Verletzungen und Krankheiten, sondern auch zum Erhalt der Gesundheit und Steigerung Ihrer allgemeinen Fitness! (Prävention)

Ein individuelles Trainingsprogramm 2-3 mal pro Woche über 3 Monate verbessert Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit bereits deutlich! Regelmäßiges Training ist sinnvoll für Autonomie im Alter! Wenn Sie Wert auf eine individuelle, persönliche und qualifizierte Betreuung beim Training legen, ist die Medizinische Trainingstherapie (MTT) das Richtige für Sie!
 

Logo

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.